Was sind Nagelformen?

Die Handschmiede fertigten Früher diverse Nagelarten nach Schmiedeformen an

Schmiedeform 1 – Schlossnagel  (Beschläge an Truhen, Schränken und Türen)
Schmiedeform 4 – Brettnagel   (Brett/Brett oder Brett/Balken Verbindung )
Schmiedeform 4 – Dielennagel (für Fußbodenbohlen und Bretter – werden versenkt)
Schmiedeform 5 – Gehängenagel  ( Befestigung von Metallbeschlägen oder Anker wie z.B Rinneisen)
Schmiedeform 5a – Gehängenagel ( stärkere Ausführung )
Schmiedeform 6a – Torbandnagel  ( für befestigung von Torbändern – müssen umgenietet werden )
Schmiedeform 15 – Ankernagel  (für schwere Lasten)

Formentabelle

Wir haben uns an die alten Bezeichnungen gehalten und arbeiten noch nach alt hergebrachten Formtabellen.

Abmessungen unter Kopf in mm; ca Angaben
Länge 20 25 30 35 40 50 60 70 80 90 100 120 150 180
Form 1 2,3 2,3 2,5 2,6 2,8 3
Form 4 3 3,1 3,2 3,4 3,5 4 4,25 4,6 4,8 5,2
Form 5 3 3,2 3,4 3,7 3,9 4,4 4,5 4,8 4,8 5,2 6
Form 15 4 4,2 5 5,5 5,5 6 6,4
Form 6.a 4,2 4,4 4,5 5 5,2 5,4 6 6,4
Kopfdurchmesser in mm für Standardausführungen
Länge 20 25 30 35 40 50 60 70 80 90 100 120 150 180
Form 1 8,5 9 9 9,5 10 10
Form 4 10 11 12 13 14 14 15 16 16 16
Form 5 10 11 11 12,5 13,5 13,5 14 16 16 17 17
Form 15 12 14 15 16 17 18 20
Form 6.a 13 14 15 16 17 17 18 19